Fahrzeugbergung „Im Schild“

Einen Tag nach dem schweren Verkehrsunfall auf der B3 in Dürnstein wurde die FF Weißenkirchen erneut zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 14 Uhr alarmierte der Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems die Freiwillige Feuerwehr Weißenkirchen zu einem Pkw im Graben. Zum Glück wurde das Fahrzeug stehend auf einem Feldweg vorgefunden und konnte nach kurzen die Fahrt fortsetzen.

Beim Eintreffen des Kommandofahrzeuges „Im Schild“ konnte Entwarnung gegeben werden. Ein Zustellfahrzeug war in einen schmalen Feldweg eingebogen und war hängen geblieben. Bei den Befreiungsversuchen löste sich ein Teil der Böschung. Mittels Holzstaffeln wurden beim linken Vorderreifen untergebaut und anschließend das Fahrzeug aus der Notlage befreit.

Der Pkw konnte die Fahrt unbeschädigt fortsetzen. Nach ca. 30 Minuten war der Einsatz beendet.

(c)Florian Stierschneider

Dieser Einsatz war bereits der 3. Einsatz im Jahr 2022 im Ortsteil „Schild“: Am 13. Jänner musste ein Dachstuhlbrand bekämpft werden und am 1. Juli wurde ein Brandverdacht gemeldet, der sich als Fehlalarm herausstellte.

Eingesetzte Kräfte:

1 Kommandofahrzeug, 1 Rüstanhäner, 1 Rüstlöschfahrzeug