Brand einer Gartenlaube

(c)Florian Stierschneider

Nach nur 24 Stunden Pause für die Florianis aus Weissenkirchen, nach der Teilnahme an der Katastrophenhilfsdienst-Bereitschaftsübung des Bezirkes Krems in Allensteig, musste zu einem Brand einer Gartenlaube in die Kremserstraße ausgerückt werden. Am Montag, 9. April 2018, gegen 17:30 Uhr, wurden die Feuerwehren Weissenkirchen, Joching, Wösendorf, Dürnstein, Spitz und Krems-Hauptwache zu einem Schuppenbrand alarmiert.

 

 

 

 

Nach Eintreffen des Rüstlöschfahrzeuges Weissenkirchen konnten alle anfahrenden Kräfte storniert werden. Die Gartenlaube war zum Großteil abgebrannt. Es mussten lediglich Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Um sich einen Zugang zu verschaffen, wurde parallel zum Angriff über eine Steckleiter, ein Stiegenaufgang am Nachbargrund benutzt. Um den betroffenen Garten zu erreichen mussten einige Sträucher mittels Motorkettensäge entfernt werden. Mittels Hochdruckrohr konnten letzte Glutnester abgelöscht werden.

 

(c)Florian Stierschneider(c)Florian Stierschneider(c)Florian Stierschneider(c)Florian Stierschneider

 

Durch das rasche eingreifen der Feuerwehr konnte schlimmeres verhindert werden. Nach rund einer Stunde konnten die letzten Kräfte der Feuerwehr Weissenkirchen einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Weissenkirchen: 1 Rüstlöschfahrzeug, 1 Löschfahrzeug

FF Wösendorf: 1 Tanklöschfahrzeug

Polizei Weissenkirchen