Über uns

Gründungsjahr: 1867

Gründungsjahr Feuerwehrjugend: 2001

Feuerwehrhaus:

1909 wurde die Feuerwehr im Gemeindehaus untergebracht. Das derzeitige Feuerwehrhaus wurde 1970/71 unter Feuerwehrkommandant EHBI Eduard Gruber erbaut. In den 80er Jahren zog im Obergeschoss die Gendarmerie ein. Somit stand den Feuerwehrmännern nur mehr das Erdgeschoss zu Verfügung, das bis heute zu Platzproblemen führt!

Fahrzeughalle

1970/71 beim Feuerwehrhausbau mit 5 Stellplätzen ausgestattet. 2010 wurde in Eigenregie, unter der Bauleitung von OLM Ing. Georg Singer, die Halle renoviert. Strom, Wasser und Beleuchtung wurden auf Stand der Technik gebracht. Sämtliche Tätigkeiten wurden von den Mitgliedern der FF Weissenkirchen durchgeführt.

örtlicher Einsatzbereich: KG Weissenkirchen

  • Fläche: 10,79 km2
  • Seehöhe: 224 m
  • Volksschule (älteste Volksschule Österreichs)
  • Kindergarten
  • Veranstaltungszentren: Teisenhoferhof, Wachauhalle
  • Kirche mit Wehranlage
  • nicht mit LKW befahrbarer Ortsteil: Auf der Burg
  • Bundesstraße – B3
  • kurvenreiche Landesstraßen: LH78 – Seiberstraße, L7094 Grubstraße

Weitere statistische Daten finden Sie auf der Website der NÖ Landesregierung

Ausrückeordnung:

1. RLF-A 2000

2. KDOF-A

weitere auf Befehl

Aktueller Donaupegel

Kienstock
22.04.2018 02:50  351cm
Krems-Stein
22.04.2018 02:50  520cm
(kein amtlicher Pegel)

Aktuelle Warnungen

Kategorien

Facebook

Während in der Kirche Weissenkirchen eine Sicherheitsmesse für Einsatzkräfte begann, mussten die Kräfte der FF Weissenkirchen gegen 17 Uhr, am 15.04.2018, zu einem Einsatz auf die Donau ausrücken. Somit leerte sich die Kirche schlagartig. Ein Boot geriet auf Höhe Dürnstein in Notlage und begann zu sinken. Die erste eintreffende Feuerwehr Dürnstein konnte rasch Kontakt aufnehmen und das Boot sichern. Durch das rasche eingreifen der Feuerwehr konnte größerer Schaden verhindert werden! Anschließend konnte noch ein Teil der Messe besucht werden! ... See MoreSee Less

Die FF Weissenkirchen gratuliert herzlich! Besonders ihren Feuerwehrkommandanten ABI Heinrich Mang! Gut Land! ... See MoreSee Less

Nach den Hallenbadübungen im Jänner und Februar standen im März die Fortbildung als Bootsmann/ Schiffsführer am Programm. An zwei Wochenenden wurde das Richtige Arbeiten am A-Boot Krems beübt. Bei teils eisiger Kälte wurde das Ankern, setzten einer Boje, Menschenrettung Verkoppeln der Zille ans A-Boot, Verheften des Koppelverbandes an die Boje und dessen Abbau durchgenommen. Als Abschlussprüfung wurde die Ausbildungsprüfung Feuerwehrboot in Silber von zwei Bootsbesatzungen erfolgreich absolviert.