Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall auf der LB3

13418839_1099150250143859_1702340693993513707_n

Nachdem ein Fahrzeug auf der LB 3 östlich von Weissenkirchen, am Freitag den 30.06.2017, ins Schleudern kam und die Leitschiene touchierte, wurde die FF Weissenkirchen gegen 22:15 Uhr zur Fahrzeugbergung alarmiert. Nach rund einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

 

Nachdem der Pkw beschädigt mitten auf der Straße zu stehen kam, forderte die schon anwesende Polizei die Feuerwehr Weissenkirchen zur Unterstützung an. Die zwei eingetroffenen Einsatzfahrzeuge sicherten die Unfallstelle ab und schleppten das Fahrzeug von der Fahrbahn und stellten es gesichert ab. Weiters wurde die Batterie abgeklemmt. Anschließend wurde die Straße von den Fahrzeugteilen befreit und mittels Hochdruckrohr gereinigt.

 

 

 

Eingesetzte Kräfte:

1 Kommandofahrzeug, 1 Rüstlöschfahrzeug,  8 Mitglieder

Polizei